Produkte

Logamatic 5000 Regelsysteme

Moderne Heizsysteme haben oft mehrere Wärmeerzeuger oder integrieren mehrere Energieträger: Öl, Gas, Umgebungsluft, Sonne, Festbrennstoffe. Für ein effizientes Zusammenspiel dieser Komponenten müssen sie von einer zentralen Stelle geregelt werden. Doch heute müssen Regelsysteme noch mehr leisten. Benutzerfreundlichkeit, Fernwirken und flexible Modularität spielen hierbei eine große Rolle. 

Slider Bildergalerie
Slider Überspringen
  • Funktionsmodul FM-AM
    Einfach einen alternativen Wärmeerzeuger einbinden: mit dem Systemerweiterungs-Modul für das Regelsystem Logamatic 5000.
    • Einbindung eines alternativen Wärmeerzeugers: z.B. BHKW, Gas-Wärmepumpe, Festbrennstoffkessel in die Heizungsanlage inkl. Rücklauftemperaturregelung für den alternativen Wärmeerzeuger
    • Einbindung von Pufferspeichern in die Heizungsanlage durch Integration in das Gesamtsystem: als Puffer-Bypass-Schaltung (serielle Einbindung) oder alternativ zum Öl-/ Gaskessel oder als Pendelspeicher
    • direkte Kommunikation zu Buderus BHKW über MODBus
  • Logamatic 5310
    Das Erweiterungs-Regelgerät ohne Display zur Erweiterung einer Anlage mit 4 zusätzlichen Steckplätzen.
    • zur Erweiterung einer Anlage
    • mit vier freien Steckplätzen für Logamatic 5000-Funktionsmodule
    • interne Kommunikation über Datenbus
  • Funktionsmodul FM-MW
    Einfache Systemerweiterung für das Regelsystem Logamatic 5000: das Heizungssteuerungs-Funktionsmodul zur Einbindung einer Heizkreis- und einer Warmwasserfunktion in die Heizungsanlage bzw. in die Systemregelung.
    • Ansteuerung von einem Heizkreis mit / ohne Stellglied und Heizkreispumpe und einer Warmwasserfunktion
    • tägliche thermische Desinfektion möglich
    • Modul zum Einsatz in Regelgeräten Logamatic 5310 / 5311 / 5313
  • Funktionsmodul FM-CM
    Bis zu vier konventionelle Wärmeerzeuger einbinden: das Heizungssteuerungs-Funktionsmodul für das Regelsystem Logamatic 5000.
    • Einbindung von bis zu 4 konventionellen Wärmeerzeugern in die Heizungsanlage
    • beliebige Kombination aus Heizkesseln mit 1-stufigen, 2-stufigen und modulierenden Brennern
    • Lastbegrenzung wahlweise nach Außentemperatur oder externem Kontakt
  • Funktionsmodul FM-MM
    Bis zu 2 Heizkreise einbinden: das Heizungssteuerungs-Funktionsmodul für das Regelsystem Logamatic 5000.
    • Ansteuerung Heizkreis 1 und 2 mit/ohne Stellglied und Heizkreispumpe
    • Anschlussmöglichkeit einer Fernbedienung
    • Modul zum Einsatz in die Regelgeräte 5310 / 5311 / 53113
  • Logamatic 5311
    Modernste Systemregelung mit höchstem Komfort: das Regelgerät für Kessel- / Brenner-Kombinationen.
    • modulares digitales Regelgerät für mittlere und große Kesselanlagen
    • hochwertiger und robuster kapazitiver 7“-Touch-Bildschirm
    • IP- und Modbus-Konnektivität
  • Funktionsmodul FM-SI
    Mehr Sicherheit: das Heizungssteuerungs-Funktionsmodul zur Einbindung von externen Sicherheitseinrichtungen in die Heizungsanlage bzw. in die Systemregelung mit Logamatic 5000.
    • Einbindung von max. fünf externen Sicherheitseinrichtungen in die Heizungsanlage
    • interne Kommunikation über Datenbus
    • Modul zum Einsatz in Regelgeräten Logamatic 5311 und 5313
  • Logamatic 5313
    Modernste Systemregelung inkl. IP inside für größere EMS-Wärmeerzeuger: das Regelgerät kann zum Beispiel für Logano plus KB372, Logano plus GB402 oder Logamax plus GB162 oder als Regelgerät für Unterstationen verwendet werden.
    • modulares, digitales Regelgerät für mittlere und große EMS-Wärmeerzeuger
    • hochwertiger und robuster kapazitiver 7“-Touch-Bildschirm
    • IP- und Modbus-Konnektivität