Logamatic 4121

  • Regelsystem Logamatic 4121 Buderus
  • Regelsystem Logamatic 4121 Buderus
  • Regelsystem Logamatic 4121 Buderus
  • Regelsystem Logamatic 4121 Buderus
  • Regelgerät Logamatic 4321 4322 Buderus
  • Regelsystem Logamatic Tabelle Buderus
Produktdatenblatt

Der Heizungsanlagen-Manager: das modulare digitale Regelgerät zur Heizungssteuerung mit vielen Einsatzmöglichkeiten.

Ansteuerung einer EMS-Ein-Kessel-Anlage (nicht für Regelgerät MC100 bzw. MC110)

Funktionserweiterung des modularen Regelsystems 4000

Unterstation ohne Zubringerpumpe

autarker Heizkreisregler

  • Energiekosten

    Heizsysteme haben heute häufig mehr als einen Wärmeerzeuger oder integrieren mehrere Energieträger: Öl, Gas, Umgebungsluft, Sonne, Festbrennstoffe. Damit diese effizient zusammenarbeiten und die optimale Funktion gewährleistet ist, müssen sie von einer zentralen Stelle geregelt werden. Durch das optimale Management aller angeschlossenen Komponenten gewährleistet die Heizungssteuerung Logamatic 4121 die optimale Betriebsweise jeder einzelnen Komponente sowie aller Geräte im Zusammenspiel. So hilft die Logamatic 4121 die Energiekosten spürbar zu senken.

  • Bedienkomfort

    Die Heizungsregelung Logamatic 4121 ist modulbar aufgebaut und jederzeit um weitere Heiztechnikkomponenten erweiterbar – sie passt sich optimal der bestehende Heizungsanlage an und wächst dank ihrer Erweiterungsfähigkeit mit der Anlage mit. Die Bedienung erfolgt komfortabel über die Fernbedienung MEC oder BFU/F.

  • Umwelt

    Die Logamatic 4121 optimiert den sparsamen, effizienten und umweltschonenden Betrieb einer Heizungsanlage. Sie ist auf die Regelung auch moderner regenerativer Wärmeerzeuger ausgelegt und flexibel erweiterbar. Eine bestehende Heizungsanlage kann also jederzeit um weitere regenerative Energiequellen ergänzt werden – durch die entsprechenden Funktionsmodule wird jede neue Komponente einfach in das Gesamtsystem und die Regelung integriert. Die Heizungsregelung Logamatic 4121 erleichtert so die Nutzung umweltfreundlicher, regenerativer Energien.

  • Systemgestaltung

    Das Regelgerät zur Heizungssteuerung Logamatic 4121 ist über Funktionsmodule um weitere Funktionen erweiterbar: z.B. auf zwei Heizkreise, eine Solaranlage, alternative Wärmeerzeuger, ein Trinkwasserladesystem oder dem Fernwirksystem Logamatic web KM300. Das modulare, digitale Regelsystem wurde speziell für mittlere und große Kesselanlagen entwickelt – mit seiner funktionalen Steckplatzerweiterung ist es optimal zukunftsfähig. Von der Planung über die Installation bis hin zur Wartung sind beim Regelsystem Logamatic 4000 alle Bereiche perfekt aufeinander abgestimmt und vereinfachen den Betrieb. Als Systemanbieter bietet Buderus Technologien zur Nutzung aller verfügbaren Energiequellen und die Regelung dazu aus einer Hand.

  • Die Heizungsregelung Logamatic 4121 ist das modulare digitale, wandmonierte Regelgerät zur Heizungssteuerung. Es eignet sich für die Ansteuerung einer EMS-Ein-Kessel- Anlage (nicht MC100 bzw. MC110), zur flexiblen Funktionserweiterung des Regelsystems 4000, als Unterstation ohne Zubringerpumpe sowie als autarker Heizkreisregler. In der Grundausstattung besteht die Heizungsregelung Logamatic 4121 aus einem Controller-Modul CM431, einem Zentralmodul ZM424, einer EMS- / UBA1.5- Schnittstelle FM455, einer Bedieneinheit MEC2, einem Netzteilmodul NM482 und einem BUS-Modul BM492.

  • Erweitert um das Funktionsmodul FM456 / FM457 kann die Heizungsregelung Logamatic 4121 auch als Kaskadenregelgerät für modulierende Heizkessel mit Logamatic EMS (nicht MC100 bzw. MC110) und / oder UBA 1.5 eingesetzt werden. Die Technik ist gleichzeitig gut zugänglich und optimal geschützt im recyclebarem Kunststoffgehäuse mit schwenkbarer Klarsichthaube.

  • Die Steuerung für Heizungen verfügt über einen Betriebsschalter sowie über Handschalter für Heizkreis 1, Heizkreis 2 und Trinkwassererwärmung, einen freien Modulsteckplatz sowie eine Schnittstelle für Servicetool und PC-Software. Integriert sind zudem ein Außentemperaturfühler, ein Vorlauffühler FV/FZ und ein Temperaturfühler für eine hydraulische Weiche. Codierte und farblich gekennzeichnete, unverwechselbar auf dem jeweiligen Funktionsmodul angeordnete Anschlussstecker erleichtern die Montage.

  • Die Heizungsregelung Logamatic 4121 kommuniziert mit den Wärmeerzeugern oder sonstigen angeschlossenen Geräten über ECOCAN-BUS. Über entsprechende Erweiterungsmodule ist auch die Datenfernübertragung und die Fernparametrierung über das Logamatic Fernwirksystem über das Internet möglich. Mit zahlreichen Funktionsmodulen aus dem System Logamatic 4000 ist die komplett verdrahtete Regelung mit Schutzart IP 40 um zahlreiche weitere Regelaufgaben erweiterbar.

Modell

Logamatic 4121

Produktdatenblatt

Betriebsspannung

230 V AC +/- 10%

Betriebsfrequenz

50 Hz +/- 4%

Netzspannung Pumpen und Mischer

230 V AC

Schaltstrom maximal

5 A

BUS-Typ

EcoCAN

BUS-Gesamtlänge maximal

1.000 m

Fühlertyp

NTC10k

Leistungsaufnahme standby

5 W

Leiterquerschnitt maximal Anschlussklemmen 230V

2,5 mm

Leiterquerschnitt maximal Anschlussklemmen Kleinspannung

0,75 mm

Fernbedienung Typ

MEC2 oder BFU

Stellglied Laufzeit

120 s

Module, Anzahl Steckplätze

1

Pumpe, maximale Leistungsabgabe

1.100 W

Reglercharakteristik

PI

Schutzart bei Wandinstallation

IP40

Sicherung

230 V / 10 A (T)

Umgebungstemperatur Betrieb, zulässig

5 °C → 50 °C

Umgebungstemperatur Transport zulässig

-20 °C → 55 °C

Höhe

360 mm

Breite

360 mm

Tiefe

160 mm

Der hier gezeigte Preis dient lediglich als Vorschlag für unsere Handelspartner. Installationskosten sind nicht mit eingeschlossen.

* Preise inkl. MwSt

4121
Preis auf Anfrage